Sunday, March 22, 2020

Unser Täglich Brot - Das Bild der Verzweiflung

https://unsertaeglichbrot.org/2020/03/22/das-bild-der-verzweiflung/

Das Bild der Verzweiflung

Lesung: Psalm 107,4-9 | Die Bibel in einem Jahr: Josua 10-12; Lukas 1,39-56

Da schrien sie zum Herrn in ihrer Not und er rettete sie aus ihrer Verzweiflung.

Während der Weltwirtschaftskrise nahm die berühmte Fotografin Dorothea Lange ein Bild von Florence Owens Thompson und ihren Kindern auf. Dieses bekannte Foto, Migrant Mother, ist das Bild der Verzweiflung einer Mutter in den Nachwirkungen einer verdorbenen Ernte. Dorothea Lange hoffte, die Behörden auf die Not der verzweifelten Erntehelfer aufmerksam zu machen.

Das Buch der Klagelieder zeigt uns ein weiteres Bild der Verzweiflung, nämlich das von Juda nach der Zerstörung Jerusalems. Ehe das Heer von Nebukadnezar in die Stadt einfiel, um sie zu zerstören, litten die Menschen aufgrund einer Belagerung an Hunger (2. Könige 24,10-11). Auch wenn diese Turbulenzen das Ergebnis jahrelangen Ungehorsams Gott gegenüber waren, schreit der Autor der Klagelieder im Namen seines Volkes zu Gott (Klagelieder 2,11-12).

Während der Autor von Psalm 107 auch eine verzweifelte Zeit in Israels Geschichte beschreibt (während Israels Wüstenwanderung, V. 4-5), verschiebt sich der Schwerpunkt, indem etwas unternommen wird: „Da schrien sie zum Herrn in ihrer Not“ (V. 6). Und wir sehen ein wunderbares Ergebnis: „Und er rettete sie aus ihrer Verzweiflung.“

Verzweifelt? Bleib nicht still. Schrei zu Gott. Er hört und wartet darauf, dir wieder Hoffnung zu schenken. Auch wenn er uns nicht immer aus schwierigen Situationen herausholt, verspricht er, dass er immer bei uns sein wird.
Wann hast du Gottes Hilfe in einer schweren Situation erlebt? Wie kannst du diese Woche jemanden ermutigen, der in einer Krise steckt?
Himmlischer Vater, ich bin so dankbar für deine tröstende Gegenwart.


© 2020 Unser Täglich Brot
Dieses bekannte Foto, Migrant Mother, ist das Bild der Verzweiflung einer Mutter in den Nachwirkungen einer verdorbenen Ernte.

No comments:

Post a Comment